Herzlich willkommen bei der Spielvereinigung ESP 1928 e.V.

 

Auf unseren Seiten haben wir Ihnen viele interessante Informationen über uns Sportangebot und unseren Verein zusammengestellt. Sehen Sie sich einfach um!

News

FV Olympia Ramstein II - Spielvereinigung ESP 2:4 (1:1)

Mit nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen benötigte die Spielvereinigung unbedingt den ersten Sieg der Saison.

Von Beginn an war die ESP gegen die noch ungeschlagenen Ramsteiner das bessere Team. Mitte der ersten Halbzeit bekommt die ESP nach einem Freistoß den zweiten Ball, Dominik Heidrich flankte diesen erneut vors Tor und Daniel Hurst köpfte zur Führung ein. Nur wenig später gelang Ramstein, zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend, der Ausgleich. Danach verlief das Spiel ausgeglichen bis zur Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten. Nach dem Seitenwechsel übernahm die ESP wieder Kontrolle und konnte erneut in Führung gehen. Daniel Hurst steckte den Ball durch die Schnittstelle der Abwehr auf Thomas Soppa durch, der eiskalt vollstreckte. Nach einem Diagonalball von Daniel Eckhard erhöhte Dominik Heidrich auf 1:3. Mit einem Foulelfmeter verkürzte Ramstein nur wenig später noch einmal, aber Daniel Hurst entschied das Spiel nach einem Freistoß von Dominik Heidrich mit dem verdienten 2:4.

 

Aufstellung:
Marius Martin - Fabian Westrich, Raphael Budick, Christopher Queling, Daniel Eckhard - Thomas Soppa (Florian Gerber), Daniel Hurst, Michal Molter, Tim Eckhard (Christian Hemmer) - Benjamin Leske, Dominik Heidrich (Marcus Klein)

SpVgg Schrollbach Res. - Spielvereinigung ESP Res. 1:15 (0:7)

Die Gastgeber waren konnten eine Viertelstunde das 0:0 halten bis Fabian Westrich auf Vorarbeit von Marcus Klein den Führungstreffer erzielte. Dann zeigte die ESP, dass sie spielerisch und physisch klar überlegen war und erhöhte in regelmäßigen Abständen: 0:2 Marco Weißmann (Vorarbeit Andreas Jung), 0:3 Marco Weißmann (Kai Olejak), 0:4 Andreas Jung (Marcus Klein), 0:5 Marcus Klein (Steffen Wallys), 0:6 Marcus Klein (Andreas Jung), 0:7 Marcus Klein (Andreas Jung), 0:8 Carsten Meisenheimer (Sebastian Ramm), 0:9 Steffen Wallys (Christoph Klinck), 0:10 Christoph Klinck (Sebastian Ramm), 0:11 Sebastian Ramm (Carsten Meisenheimer, 1:11, 1:12 Carsten Meisenheimer (Steffen Wallys), 1:13 Marco Weißmann (Christoph Klinck), 1:14 Christoph Klinck (Sebastian Ramm), 1:15 Sebastian Ramm

Es spielten:

Patrick Drucks - Steffen Wallys, Christian Szdzuy, Kai Olejak, Jan Kirsch, Marcus Klein, Fabian Westrich, Andreas Jung, Daniel Heinz, Tim Wilking, Marco Weißmann, Carsten Meisenheimer, Sebastian Ramm, Christoph Klinck

Spielvereinigung ESP - SG Oberarnbach II 2:2 (0:1)

Nach zwei Niederlagen zu Beginn der Saison mussten im dritten Saisonspiel die ersten Punkte her.

Die Spielvereinigung begann besser vergab aber ihre ersten Chancen. Mit zunehmender Spieldauer verflachte das Spiel immer mehr und Torchancen waren Mangelware. Wenige Minuten vor der Halbzeitpause vergab die ESP eine Großchance, während die SG Oberarnbach ihre zur Führung nutzte. Nach der Pause agierte die Spielvereinigung wieder zwingender nach vorne, vergab aber auch beste Möglichkeiten. Aus dem nichts fiel dann das 0:2 für Oberarnbach nach einem Konter. In der Folgezeit spielte man weiter nach vorne, ein Treffer wollte aber trotz einer Roten Karte für die Gäste bis in die Schlussminuten nicht fallen. In der Nachspielzeit platzte dann endlich der Knoten. Daniel Eckhard lies am Strafraum erst einen Gegenspieler ins Leere laufen und schoss dann Ball unter die Latte. Unmittelbar darauf kam die ESP über die linke Saite nochmal nach vorne. Bei der Hereingabe von Daniel Hurst wurde Dominik Heidrich im Strafraum gefoult. Der Gefoulte trat selbst an und traf zum verdienten Ausgleich.

 

Aufstellung:

Marius Martin - Florian Gerber (Christian Hemmer), Raphael Budick, Christopher Queling, Daniel Eckhard - Alessandro Bruno Di Stefano, Daniel Hurst, Michael Molter (Marcus Klein), Tim Eckhard - Benjamin Leske, Dominik Heidrich

ESP geht Kooperation mit KMC ein

Die Spielvereinigung ESP ist eine Kooperation mit der US-amerikanischen Fußball-Jugendförderabteilung Kaiserslautern Military Community (KMC) eingegangen.
Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss von jungen Fußballspielern und -spielerinnen zwischen 5 und 17 Jahren, welcher mit 12 Jugendmannschaften am Spielbetrieb im SWFV teil nimmt.
Neben der Pflege der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft beinhaltet die Kooperation die Nutzung des Sportgeländes "Am Kiefernkopf" durch KMC für einen finanziellen Ausgleich.
 
In diesem Zusammenhang läd die Spielvereinigung ESP alle Bürger, welche mehr Informationen haben möchten, für den Sonntag 14.08.2016 auf den Kiefernkopf ein. Im Rahmen des Heimspiels gegen die SG Oberarnbach II (Anpfiff 15:00 Uhr), wird die Kooperation offiziell bekanntgegeben und besiegelt.
Außerdem wird ein Freundschaftsspiel der Reserve gegen ein Team der Amerikaner ab 13:00 Uhr ausgetragen
 
Der Vorstand der Spielvereinigung freut sich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit und Austausch mit KMC.

SV Spesbach - Spielvereinigung ESP 2:1 (2:1)

Bei gutem Sommerwetter gastierte die Spielvereinigung bei dem SV Spesbach.

Zu Beginn scheuten beide Mannschaften ein hohes Tempo, so dass es wenige Torchancen gab. Spesbach war zwar Feldüberlegen, aber es dauerte bis Mitte der ersten Halbzeit bis zur ersten großen Chance. Mit einem klasse geschossen Freistoß ging Spesbach in Führung. Nur wenig später konnte der Gastgeber, nach einem Ballverlust im Spielaufbau der ESP, auf 2:0 erhöhen. Kurz vor der Pause konnte die Spielvereinigung noch den Anschlusstreffer erzielen. Christian Hemmer konnte den Ball im gegnerischen Spielaufbau erobern, bediente dann Dominik Heidrich welcher sich nicht zweimal bitten lies. Nach der Pause hatte das Spiel mehr Tempo und Torchancen auf beiden Seiten, aber ein weiterer Treffer fiel nicht mehr.

 

Aufstellung:

Marius Martin - Florian Gerber (Florian Eckhard), Raphael Budick, Christopher Queling, Daniel Eckhard (Fabian Westrich) - Daniel Hurst, Benjamin Leske, Michael Molter, Tim Eckhard (Marcus Klein) - Christian Hemmer, Dominik Heidrich

 

Die Reserve gastierte bei der Reserve der SGV Elschbach. Die Spielvereinigung war von Beginn an überlegen, versäumte es aber in Führung zu gehen. Mit dem einzigen Auftauchen im Strafraum der ESP gelang aber Elschbach die Führung. Die Spielvereinigung antwortete umgehend. Fabian Westrich setzte sich auf der rechten Seite durch und fand dann Patrick Rübel der den Ausgleich erzielte. Nach einer Einzelaktion erzielte dann Andreas Jung die Führung für die ESP. Mit dem schönsten Spielzug erhöhte dann Jan Kirsch nach Vorarbeit von Steffen Wallys zum 1:3. Kurz vor der Pause erzwang dann Patrick Rübel ein Eigentor zum 1:4. Nach dem Seitenwechsel kontrolierte man weiter das Geschehen und schraubte das Ergebnis durch Tore von Patrick Rübel, Marco Weißmann und Christoph Klinck auf ein verdientes 1:7

 

Es spielten (9-gegen-9):
Patrick Drucks, Steffen Wallys, Daniel Heinz, Kai, Olejak, Marco Weißmann, Fabian Westrich, Andreas Jung, Christoph Klinck, Jan Kirsch, Patrick Rübel