Herzlich willkommen bei der Spielvereinigung ESP 1928 e.V.

 

Auf unseren Seiten haben wir Ihnen viele interessante Informationen über uns Sportangebot und unseren Verein zusammengestellt. Sehen Sie sich einfach um!

News

Spielvereinigung ESP - FV Olympia Ramstein II 2:0 (1:0)

Nach dem Sieg vor einer Woche wollte die Spielvereinigung unbedingt gegen Ramstein nachlegen.

Während viele Spiele in der Region abgesagt wurden, weil Plätze unbespielbar waren fand, das Spiel der ESP bei grenzwertigen Bedingungen statt. Diese Bedingungen merkte man beiden Mannschaften an, so dass die Partie umkämpft aber nur mit wenigen Höhepunkten war. Durch einen Schuss der knapp am langen Eck des ESP Tores vorbeiging, verbuchte Ramstein lange Zeit die beste Torchance. Kurz vor der Pause spielte Thomas Soppa den Ball in den Lauf von Benjamin Leske, so dass dieser frei vor dem Tor zur 1:0 Führung traf. Kurz vor der Pause wurde sogar noch eine weitere Großchance, um die Führung auszubauen, vergeben. Nach der Pause verlängerte dann Thomas Soppa einen Einwurf von Raphael Budick auf Dominic Heidrich der aus der Drehung auf 2:0 erhöhte. In der Folgezeit verpasste es die ESP den Sack endgültig zu zu machen, so trafen bspw. Tim Eckhard und Marius Weiß nur die Latte. Ramstein drängte bis zum Ende nach vorne, aber die Spielvereinigung verteidigte den Vorsprung.

Aufstellung:
Patrick Drucks - Florain Gerber, Marius Weiß, Daniel Eckhard, Christopher Queling - Thomas Soppa, Raphael Budick, Dominik Rübel (Jan Kirsch), Tim Eckhard (Fabian Westrich) - Benjamin Leske, Dominic Heidrich (Marcus Klein)

SG Oberarnbach II - Spielvereinigung ESP 0:1 (0:0)

Die Ausgangslage vor dem Auswärtsspiel bei der SG Oberarnbach II war klar. Die ESP musste das Spiel gewinnen um zum einen an Oberarnbach vorbeizuziehen und zum anderen den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren.

Auf dem Hartplatz der Neumühle entstand ein Spiel, in dem Oberarnbach mehr Ballbesitz, aber beide Mannschaften nur wenige Torchancen hatten. Mitte der zweiten Halbzeit spielte die ESP einen Konter konsequent zu Ende. Florian Gerber konnte mit einem Diagnalpass Thomas Soppa auf die Reise schicken, welcher ganz allein aufs Tor lief und zum 0:1 vollendete. In der Folgezeit baute der Gastgeber immer mehr Druck auf, aber die Spielvereinigung hielt mit viel Einsatz dagegen. Da die eigen Konter schlecht ausgespielt wurden, blieb es bis zum Schluss spannend. Kurz vor dem Abpfiff sah ein Spieler Oberarnbachs die Rote Karte nach einer Beleidigung.

Aufstellung:

Patrick Drucks - Fabian Westrich, Marius Weiß, Daniel Eckhard (Christian Hemmer), Christopher Queling - Florian Gerber, Raphael Budick, Benjamin Leske, Tim Eckhard (Erik Gläsel) - Daniel Hurst (Marcus Klein), Thomas Soppa

Spielvereinigung ESP - SV Spesbach 0:6 (0:3)

Das erste Heimspiel der Rückrunde der Spielvereinigung war ein fast schon klischeehaftes Beispiel für ein Spiel zwischen einer Topmannschaft und einer Mannschaft aus dem Tabellenkeller.

Spesbach war von Beginn an deutlich überlegen, letztendlich machte die ESP aber noch zusätzlich bei allen drei Gegentreffern in der ersten Halbzeit eine unglückliche Figur. Die Gäste konnten hingegen mit viel Glück gerade so die beste Torchance der Spielvereinigung vereiteln. Als nach wenigen Minuten in der 2. Halbzeit auch das 0:4 Spesbachs von der ESP aufgelegt wurde, war spätestens der Deckel drauf. Mit zwei weiteren Treffern konnten die Gäste einen verdienten 6:0 Sieg einfahren.

Aufstellung:

Patrick Drucks - Daniel Eckhard (Kevin Erb), Marius Weiß, Alessandro Bruno di Stefano (Fabian Westrich), Christopher Queling - Florian Gerber, Thomas Soppa, Raphael Budick, Benjamin Leske, Tim Eckhard - Marcus Klein (Jan Kirsch)

 

Die Reserve der Spielvereinigung empfing zu ihrem Heimspiel die Reserve der SGV Elschbach. Die ESP war das stärkere Team, agierte aber im letzten Drittel zu unkonzentriert. Da die Spielvereinigung auch noch einen Elfmeter verschoss stand es zur Pause 0:0. In der zweiten Halbzeit konnten dann Christian Baumgärtner nach Vorarbeit von Dominik Rübel bzw. Jan Kirsch zwei Treffer erzielen, aber da auch Elschbach zwei Tore machte musste man sich aus ESP Sicht mit einem unzufrieden stellendem 2:2 begnügen.

Es spielten (9-gegen-9):

Marius Martin - Kai Olejak, Daniel Heinz, Jan Kirsch, Steffen Wallys, Dominik Rübel, Christian Szdzuy, Sebastian Ramm, Michael Molter, Christian Baumgärtner, Carsten Meisenheimer

FV Linden - Spielvereinigung ESP 5:2 (3:1)

Zum ersten Spiel der Rückrunde gastierte die Spielvereinigung beim FV Linden.

Der Gastgeber zog sich von Beginn an weit zurück, was der Spielvereinigung viel Ballbesitz aber auch nur wenige Räume im Angriffsdrittel gab. Linden ging dann mit dem ersten Torabschluss direkt in Führung. Thomas Soppa konnte nur wenig später nach einem Freistoß von Florian Gerber per Kopf ausgleichen. Nachdem Thomas Soppa mit einem Kopfball nur die Latte traf, konnte Linden nach einem Konter erneut in Führung gehen. Nach einem weiteren Lattentreffer von Thomas Soppa konnte Linden sogar auf 3:1 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel baute Linden mehr Druck auf, so dass die Aufholjagt erstmal ausblieb und mit dem 4:1 die Vorentscheindung fiel. Der Treffer zum 4:2 von Dominik Heidrich nach Vorarbeit von Benjamin Leske lies nochmal Hoffnung aufkeimen. Kurz vor dem Abpfiff fiel nach einem Konter noch das 5:2.

Aufstellung:
Patrick Drucks - Daniel Eckhard, Marius Weiß, Christopher Queling, Florian Gerber - Tim Eckhard, Raphael Budick, Dominik Heidrich, Daniel Hurst (Fabian Westrich (Kevin Erb)) - Benjamin Leske, Thomas Soppa (Marco Weißmann)

 

Im Spiel der Reserven gewann die Spielvereinigung verdient mit 3:1 (2:0). Die ESP war von Beginn an das bessere Team und konnte durch Jan Kirsch (Marcus Klein) in Führung gehen. Nach einem Eckball von Andreas Jung konnte Marcus Klein per Kopf das 0:2 erzielen  In der zweiten Halbzeit wurde es verpasst das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben und man traf nur mehrfach das Aluminium. Per zweifelhaften Foulelfmeter kam Linden nochmal heran bevor Marcus Klein mit seinem zweiten Treffer nach Pass von Michael Molter den 1:3 Endstand herstellte.

Es spielten (9-gegen-9):

Marius Martin - Daniel Heinz, Andreas Jung, Christoph Kirsch, Jan Kirsch, Marcus Klein, Christoph Klinck, Michael Molter, Kai Olejak, Patrick Rübel, Christian Szdzuy, Steffen Wallys

Spielvereinigung ESP - TuS Landstuhl II 5:0 (1:0)

Nach dem man in den letzten Spielen ordentlich spielte aber nur einen Punkt holte, musste die Spielvereinigung gegen den TuS Landstuhl II gewinnen um nicht ganz unten reinzurutschen.
Die ESP begann besser und ging Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Thomas Soppa flankte den Ball in den Strafraum und Daniel Hurst köpfte den wuchtig ein. Wenig später machte die Spielvereinigung einen weiteren großen Schritt in Richtung Sieg. Daniel Hurst legte sich per Kopf den Ball am Keeper vorbei und wurde dann rustikal, außerhalb des Strafraums, von diesem abgeräumt. Die daraus resultierende Überzahl wusste man aber erst in der zweiten Halbzeit zu nutzen. Einen Ball von Thomas Soppa in den Rücken der Abwehr ging nur Daniel Hurst nach und frei vor dem Tor hob er den Ball über den Torhüter ins Tor. Als dann Dominik Heidrich nach Vorarbeit von Raphael Budick auf 3:0 erhöhte, war die Vorentscheidung gefallen. Nach einer Gelb-Roten Karte für Landstuhl erzielte Domink Heidrich nach einer kurz ausgeführten Ecke von Florian Gerber das 4:0. Mit einem Foulelfmeter stellt dann Marius Weiß den 5:0 Endstand her. Für das Foulspiel wurde ein dritter Spieler Landstuhls mit der Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen.
Aufstellung:
Patrick Drucks - Alessandro Bruno di Stefano, Marius Weis, Christopher Queling - Florian Gerber, Raphael Budick, Dominik Heidrich, Tim Eckhard (Kevin Erb) - Benjamin Leske - Daniel Hurst (Fabian Westrich), Thomas Soppa
 
Nachdem die Reserve der Spielvereinigung im letzten Spiel desolat agierte, besiegte sie diesmal die Reserve TuS Gries deutlich mit 5:0 (1:0). Die ESP war von Beginn an das bessere Team, aber zur Pause sollte nur ein Treffer durch Marco Weißmann (Vorarbeit Marcus Klein) rausspringen. In der zweiten Halbzeit wurde dann das Ergebnis in die Höhe geschraubt. Daniel Eckhards Vorarbeit verwertete Marcus Klein zum 2:0, bevor nach Vorarbeit von Christoph Kirsch Daniel Eckhard selbst auf 3:0 erhöhte. Christian Baumgärtner erzielte per Freistoß das 4:0 und Daniel Eckhard mit seinem zweiten Treffer das 5:0 (Vorarbeit Christian Baumgärtner). 
Aufstellung:
Marius Martin - Daniel Eckhard, Kai Olejak, Daniel Heinz, Marco Weißmann - Jan Kirsch, Andreas Jung (Christian Baumgärtner), Patrick Rübel, Michael Molter, Christoph Kirsch - Marcus Klein

SV Mackenbach II - Spielvereinigung ESP 2:2 (1:2)

Dieses Mal gastierte die Spielvereinigung bei der mit aufstiegsambitionen gestarteten SV Mackenbach II.

Auf dem Hartplatz hatte Mackenbach zwar mehr Ballbesitz aber die ESP war das torgefährliche Team. So kam die Führung nicht überraschend. Nach der Balleroberung spielte die Spielvereinigung schnell nach vorne, letztlich steckte Dominik Heidrich den Ball auf Daniel Hurst durch, welcher trocken vollendete. Das 0:2 fiel nach ähnlichen Muster. Wieder wurde nach der Balleroberung schnell umgeschaltet. Diesmal spielte Daniel Hurst den Ball in den Rücken der Abwehr und Dominik Heidrich schob den Ball ins kurze Eck. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kam Mackenbach gefährlich vors Tor und konnte den Anschlusstreffer erzielen. Nach einer Ecke setzte sich der Mackenbacher Angreiffer grenzwertig gegen ESP-Keeper Patrick Drucks ein und köpfte aus kurzer Distanz ein. In der zweiten Halbzeit verpasste es die Spielvereinigung, trotz bester Chancen, den dritten Treffer nachzulegen und so kam es wie es kommen musste. Mackenbach, was immer stärker nach vorne drängte, kam wenige Minuten vor dem Abpfiff zum Ausgleich. Nach einem Freistoß bekommt die ESP den Ball nicht weg und letztendlich kann ein Stürmer einschießen.

Aufstellung:

Patrick Drucks - Florian Gerber, Marius Weiß, Christopher Queling (Daniel Eckhard), Fabian Westrich - Thomas Soppa, Raphael Budick, Benjamin Leske, Tim Eckhard - Dominik Heidrich, Daniel Hurst

Spielvereinigung ESP - SC Vogelbach 1:2 (1:1)

Zum Schwedelbacher Kerwespiel empfing die Spielvereinigung den SC Vogelbach.

Das Spiel war von Beginn an von vielen Nicklichkeiten geprägt. so dass der Schiedsrichter deutlich häufiger im Mittelpunkt stand als Torraumszenen. Mitte der ersten Halbzeit ging die ESP dann in Führung. Einen Eckball von Florian Gerber köpfte Alessandro Bruno di Stefano am kurzen Pfosten zum 1:0 ein. Die Antwort Vogelbachs lies nicht lange auf sich warten. Über die unsortierte rechte Seite der Spielvereinigung kam der Gast nach vorne und die Hereingabe konnte der gegnerische Stürmer einschießen. In der zweiten Halbzeit hatte die Spielvereinigung eigentlich die besseren Chancen erneut in Führung zu gehen, aber im Strafraum wurde zu eigensinnig agiert. Vogelbach hingegen konnte mit einem Distanzschuss den Siegtreffer erzielen.

Aufstellung:

Marius Martin - Florian Gerber, Alessandro Bruno di Stefano, Marius Weiß, Kai Olejak - Erik Gläsel, Raphael Budick, Fabian Westrich, Thomas Soppa - Benjamin Leske - Dominik Heidrich

 

Die Reserve der Spielvereinigung erlebte bei ihrem Kerwespiel ein Debakel. Mit 0:9 (0:5) musste man sich der Reserve des SC Vogelbachs geschlagen geben. Die ESP lief blind und ohne Absicherung mit allen Spielern nach vorne, verlor dort mit einem Fehlpass den Ball und lies sich dann auskontern, so dass der Gegner leichtes Spiel hatte.

Es spielten:
Christian Baumgärtner - Marco Weißmann, Patrick Rübel, Christian Szdzuy, Steffen Wallys, Sebastian Ramm, Andreas Jung, Jan Kirsch, Tim Wilking, Christian Hemmer, Marcus Klein, Justin Edwards, Florian Tretter, Jonas Gras

SV Bann - Spielvereinigung ESP 2:1 (0:0)

Nachdem beide Spiele letzte Woche von den Gegnern abgesagt wurden, hatte diesmal die ESP mit vielen Ausfällen zu kämpfen und musste das Spiel der Reserven absagen.

Beim Tabellenvierten SV Bann war man somit erstmal auf Sicherheit bedacht. Bann war zwar optisch überlegen, die ersten guten Chancen hatte aber die ESP, vergab diese aber. Die Gastgeber kamen nur mit einer abgerutschten Flanke, welcher an der Latte landete, einmal gefährlich vors Tor. In der zweiten Halbzeit machte Bann dann richtig Druck und brachte die ESP das ein oder andere Mal ins Schwimmen. Aus dem nichts dann die Führung für die Spielvereinigung. Alessandro Bruno di Stefano eroberte den Ball von einem gegnerischen Abwehrspieler und hob dann frei vor dem Torhüter den Ball zum 0:1 ins Tor. In der Folgezeit drückte Bann weiter und kam zum verdienten Ausgleich. Mit einem schönen Schlenzer glich Bann erst aus um dann mit einem Distanzschuss nur wenig später in Führung zu gehen. Die ESP konnte nicht mehr zurückschlagen.

Aufstellung:

Marius Martin - Florian Gerber, Marius Weiß (Jan Kirsch), Daniel Heinz, Kai Olejak (Christian Hemmer) - Raphael Budick, Fabian Westrich - Marco Weißmann, Benjamin Leske, Kevin Erb - Alessandro Bruno di Stefano

SG Spvgg. ESP/SV Rodenbach im AH-Ü32-Kreispokal-Halbfinale

*TUS Hohenecken AH-Ü32- SG Spvgg. ESP/SV Rodenbach AH-Ü32 1:7*


Die SG musste im Achtelfinale des Kreispokales der AH-Ü32-Mannschaften erneut auswärts antreten. Diesmal hieß der Gegner TUS Hohenecken. Von Beginn an bestimmte die SG das Spielgeschehen und führte bereits nach 5 Minuten mit 0:1 durch Karsten Martin. Etwas überraschend erzielten die Einheimischen das 1:1 was
jedoch die SG nicht aus dem Rhythmus brachte und postwendend erneut durch Karsten Martin die 1:2 Führung erzielte.Noch vor der Pause schossen die Gäste durch Thomas Bernd und Benjamin Leske eine beruhigende 1:4 Führung heraus. Nach dem Wechsel das gleiche Spiel. Die Gäste bestimmten das Spielgeschehen und erzielten in der 2. Halbzeit in regelmäßigen Abständen, nach 2 Treffern von Benjamin Leske und 1 Treffer von Thomas Bernd den 1:7 Endstand.

Mit diesem Sieg steht die AH-Ü32 im Halbfinale des Kreispokales und trifft nun auf die SG VfB Reichenbach/SV Neunkirchen. Dieses Spiel findet erst am 01. April 2017, 18.00 Uhr in Reichenbach statt.
Die Mannschaftsaufstellung in Hohenecken:
Mark Fischer, Georg Steil, Tobias Heidrich, Manuel Kunz, Kai Weber, Thomas Bernd, Alexander Clemens, Karsten Martin, Benjamin Leske, Ralph Schmulder, Matthew Villella, Thomas Blügel, Peter Blauth und Ernst Müller.

SG Spvgg ESP/SV Rodenbach 3. Platz bei der AH-Ü60-Südwestmeisterschaft

Bei guten äußeren Bedingungen erreichte die SG Spvgg. ESP/SV Rodenbach am Wochenende auf dem sehr guten Kunstrasenplatz in Sommerloch einen hervorragenden 3. Platz. Mit 2 Siegen, 3 Unentschieden und 1 Niederlage, diese gegen den neuen Südwestmeister SG Hoppstädten/Weiersbach erreichte die SG die gute
Platzierung. Diese eine Niederlage kam etwas unglücklich zu Stande, da ein abgefälschter Schuss durch einen SG-Spieler ins eigene Tor gelenkt wurde. Hätte die SG wie in jedem ihrer Spiele die herausgespielten Chancen konsequenter genutzt, wäre an diesem Tag mehr als der 3. Platz drin gewesen. Am Ende waren jedoch alle mit dem 3. Platz hoch zufrieden.
SG Spvgg ESP/SV Rodenbach - SG Sommerloch 0:0
SG Spvgg ESP/SV Rodenbach- SG Hoppstädten/Weiersbach 0:1
SG Spvgg ESP/SV Rodenbach - FSV Offenbach 1:1
SG Spvgg ESP/SV Rodenbach - SG VBZ-Oldtimer Zweibrücken 2:0
SG Spvgg ESP/SV Rodenbach - SG Rheinzabern/Jockgrim/Neupotz 0:0
SG Spvgg ESP/SV Rodenbach - SG Barbelroth/Dierbach/Dammheim 2:0

SG Bruchmühlbach/Miesau II - Spielvereinigung ESP 1:1 (0:1)

Nach zwei Siegen in den letzten beiden Spielen gastierte die Spielvereinigung bei der SG Bruchmühlbach/Miesau II.

Die ESP begann mit der besseren Spielanlage und ging Mitte der ersten Halbzeit verdient in Führung. Tim Eckhard wurde im Strafraum gefoult und Marius Weiß verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 0:1.  In der zweiten Halbzeit war der Gastgeber dann das optisch überlegenere Team und konnte ausgleichen. Weitere Torchancen auf beiden Seiten wurden vergeben, so dass es beim leistungsgerechten Unentschieden blieb, welches aber auch torreicher als 1:1 hätte ausgehen können.

Aufstellung:

Marius Martin - Christopher Queling, Daniel Heinz, Marius Weiß (Christian Hemmer), Florian Gerber - Kevin Erb, Michael Molter (Marco Weißmann), Raphael Budick, Tim Eckhard (Fabian Westrich) - Benjamin Leske, Thomas Soppa

 

Im Spiel der Reserven unterlag die Spielvereinigung mit 6:3. Nachdem man bisher alle Spiele gewinnen konnte musste man diesmal eine unnötige Niederlage hinnehmen. Vorne nutze man die eigenen Torchancen nicht und hinten agierte man immer wieder unkonzentriert. Die Treffer für die ESP erzielten Marco Weißmann (2x; Vorarbeit Christian Hemmer, Andreas Jung), und Patrick Drucks auf Vorarbeit von Marco Weißmann.

Es spielten:

Walter Bäcker, Kai Olejak, Christian Szdzuy, Steffen Wallys, Marco Weißmann, Patrick Drucks, Patrick Rübel, Florian Tretter, Andreas Jung, Christian Hemmer, Tim Wilking

SG Bechhofen/Lambsborn - Spielvereinigung ESP 5:6 (2:2)

Die Spielvereinigung gastierte zum Lambsborner Kerwespiel bei der SG Bechhofen/Lambsborn. Auf dem kleinen Platz in Lambsborn entwickelte sich von Beginn an ein Spektakel.

Früh ging die ESP durch Thomas Soppa in Führung. Tim Eckhard überspielte die gegnerische Abwehr und Thomas Soppa lies sich frei vor dem Torhüter nicht zweimal bitten. Nach einem Freistoß konnte Bechhofen Mitte der ersten Halbzeit ausgleichen, aber die Spielvereinigung ging nur wenig später wieder in Führung. Einen Freistoß von Tim Eckhard konnte der Torhüter noch abwehren, gegen den Nachschuss von Raphael Budick war er aber dann machtlos. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit konnte Bechhofen wieder ausgleichen. Nach der Pause drängte erstmal der Gastgeber, aber die ESP traf. Nach einem missglücktem Klärungsversuch stand Benjamin Leske frei vor dem Tor und verwandelte sicher. Als dann Kevin Erb erst per abgefälschtem Freistoß und anschließend nach einem langen Ball von Marius Martin per Heber auf 2:5 erhöhte, sah es nach einem sicheren Sieg für die ESP aus. Bechhofen warf alles nach vorne und konnte per Handelfmeter verkürzen aber die ESP schlug fast umgehend zurück. Michael Molter eroberte den Ball und schickte Thomas Soppa auf die Reise, der seinen zweiten Treffer erzielte. Nach einer Gelb-Roten Karte für Florian Gerber und einem Eigentor steckte Bechhofen nicht auf, aber der Anschlusstreffer zum 5:6 fiel erst in der letzten Aktion des Spiels. Somit blieb es beim Sieg der ESP.

 

Aufstellung:

Marius Martin - Christopher Queling, Daniel Heinz, Marius Weiß, Florian Gerber - Kevin Erb (Christian Hemmer), Raphael Budick (Kai Olejak), Michael Molter, Tim Eckhard - Benjamin Leske, Thomas Soppa

ESP geht Kooperation mit KMC ein

Die Spielvereinigung ESP ist eine Kooperation mit der US-amerikanischen Fußball-Jugendförderabteilung Kaiserslautern Military Community (KMC) eingegangen.
Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss von jungen Fußballspielern und -spielerinnen zwischen 5 und 17 Jahren, welcher mit 12 Jugendmannschaften am Spielbetrieb im SWFV teil nimmt.
Neben der Pflege der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft beinhaltet die Kooperation die Nutzung des Sportgeländes "Am Kiefernkopf" durch KMC für einen finanziellen Ausgleich.
 
In diesem Zusammenhang läd die Spielvereinigung ESP alle Bürger, welche mehr Informationen haben möchten, für den Sonntag 14.08.2016 auf den Kiefernkopf ein. Im Rahmen des Heimspiels gegen die SG Oberarnbach II (Anpfiff 15:00 Uhr), wird die Kooperation offiziell bekanntgegeben und besiegelt.
Außerdem wird ein Freundschaftsspiel der Reserve gegen ein Team der Amerikaner ab 13:00 Uhr ausgetragen
 
Der Vorstand der Spielvereinigung freut sich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit und Austausch mit KMC.